Lebenserwartung in Deutschland

Aktuelle Daten zu Trends und Unterschieden

Herzlich Willkommen

bei Lebenserwartung in Deutschland, den Internetseiten mit vielfältigen Informationen zu Trends und Unterschieden der Lebenserwartung in Deutschland. Die Daten werden zusammengestellt und regelmäßig aktualisiert von Dr. Marc Luy, Leiter der Forschungsgruppe zu Gesundheit und Langlebigkeit am Institut für Demographie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Vienna Institute of Demography). Nach der letzten Aktualisierung enden die Zahlenreihen mit dem Jahr 2019. Für das gesamte Bundesgebiet ergeben sich aktuell die folgenden Werte.

Durchschnittliche Lebenserwartung bei Geburt im Jahr 2019 (Vergleich zu 2018):
Gesamt:
Frauen:
Männer:

81,21 (+0,32)

83,56 (+0,32)

78,84 (+0,32)


Fernere Lebenserwartung im Alter 65 im Jahr 2019 (Vergleich zu 2018):
Gesamt:
Frauen:
Männer:

19,77 (+0,23)

21,27 (+0,25)

18,10 (+0,21)


Die durchschnittliche Lebenserwartung bei Geburt bzw. die fernere Lebenserwartung in einem höheren Alter werden in der Regel als Indikatoren für den Gesundheitszustand und die Qualität des Gesundheitssystems einer Bevölkerung verstanden. In Deutschland steigt die Lebenserwartung wie in fast allen Industrieländern seit mehr als hundert Jahren nahezu fortdauernd an, wenngleich sich seit etwa 20-30 Jahren eine Abflachung dieses Trends andeutet. Dies kann auf der Seite Durchschnittliche Lebenserwartung für die einzelnen Kalenderjahre nachverfolgt werden. Allerdings können nicht alle Teile der Bevölkerung in gleicher Weise von dieser Entwicklung profitieren. Gerade vor dem Hintergrund der Diskussion um die Erhöhung des Renteneintrittsalters verstärkt sich das Interesse an den Unterschieden in der Lebenserwartung zwischen Frauen und Männern, Ost- und Westdeutschland oder oberen und unteren Einkommensgruppen. Auch hierzu finden Sie auf der Seite Differenzen in der Lebenserwartung stets aktuelle Informationen.

Alle Arten von Sterblichkeitsdifferenzen werden generell durch ein komplexes Muster verschiedenster Faktoren verursacht, deren Einfluss variiert und ganz entscheidend von den jeweiligen ökonomischen, politischen, sozialen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sowie dem medizintechnischen Standard und den vorherrschenden Lebensstilen abhängt. Die Darstellung derartiger Ursachen ist jedoch nicht das Ziel dieser Internetseiten. Vielmehr geht es auf dieser Webseite darum, Daten über Entwicklung und Differentiale der Lebenserwartung in Deutschland zu liefern. Falls Sie mehr über die Einflussfaktoren der Lebenserwartung und die Gründe für die Unterschiede erfahren möchten, dann finden Sie Informationen dazu auf der Webseite zu meinen Forschungsarbeiten über die Determinanten von Langlebigkeit und Altern in guter Gesundheit.

Wegen der großen Bedeutung, die dem Indikator "durchschnittliche Lebenserwartung" zugesprochen wird, ist vor allem das Verständnis dessen, was sich hinter ihm verbirgt besonders wichtig. Deshalb wird auf der Seite Berechnung der Lebenserwartung auch aufgezeigt, wie eine Sterbetafel aufgebaut ist, aus der die durchschnittliche Lebenserwartung abgeleitet wird und wie diese letztlich zu interpretieren ist. Schließlich gibt es auf der Seite Durchschnittliche Lebenserwartung auch erstmals Schätzungen der tempobereinigten Lebenserwartung in Deutschland. Die einzelnen Seiten enthalten auch noch Erläuterungen zu den Datenquellen und Berechnungsmethoden, die den auf den dort zusammengestellten Werten zugrunde liegen. Selbstverständlich werden die Informationen auf dieser Webseite sobald wie möglich aktualisiert und erweitert.